Katzen mit Büchern

Eine Katze kauft kein Buch – aber wir kaufen Katzenbücher!

Eine Katze liest keine Bücher, soviel steht fest. Doch wer eine Katze kaufen möchte wird unter Umständen auf der Suche nach einem Buch über Katzen sein. Manches Buch hilft Katzenbesitzern, mehr über der Deutschen beliebtestes Haustier herauszufinden. Wie unterscheiden sich eine Savannah-Katze von einem Bengal-Kätzchen? Warum schnurren Katzen eigentlich? Was brauchen die Racker, um sich wohlzufühlen? Solche Fragen können Bücher hervorragend beantworten.

Eins vorweg: Weil es soviel Spaß macht werden wir diese unterhaltsame Liste von Büchern über die Katze weiter ausbauen. Kennen Sie auch welche? Welches Katzenbuch sollen wir vorstellen? Wir freuen uns über Anregungen über die Kommentarfunktion.

Statt Videos für Katzen hat eine Frau Bücher für Katzen gekauft und ist hier beim gemütlichen Lesen zu sehen.
Unsere Einflüsterer von Google haben uns verraten, dass viele Menschen nach „Videos für Katzen“ googeln. Doch vieles spricht dafür, einfach mal gemütlich mit seiner Katze zu lesen!

Katzen-Geschenkbuch zum Mitmachen: Das „Eintragbuch“ von Nicole Bonholt

Fun Facts, Selbst-Tests, Do-it-Yourself-/DIY-Ideen und Tipps zu Themen wie Gesundheit und Fütterung des eigenen Stubentigers bietet beispielsweise das „Eintragbuch“ von Nicole Bonholt. Es bringt jedem Besitzer einer Katze den Charakter seines Mitbewohners auf unterhaltsame Weise näher. Dieses ungewöhnliche Buch ist gleichsam Tier-Tagebuch und Unterhaltung!

Informative Katzen-Literatur liefert ein Autorenteam, in dem mit David Brunner u.a. ein Tierarzt mitwirkt. Brunner ist sogar bereits seit mehr als 25 Jahren Tierarzt. Er betreibt schon fast genauso lange die »Indianapolis Broad Ripple Animal Clinic«, in der er sich auf die Behandlung von Kleintieren – Katzen und Hunden – spezialisiert hat. Er hat zwei Töchter, zwei Labradore namens Lucy und Noel sowie eine Katze namens Maus. Und bereits das zeigt von Humor. Entsprechend ist auch die Handschrift in:

Katze – Betriebsanleitung: Intriebnahme, Wartung und Instandhaltung

so heißt der Titel, der mit witzigen Diagrammen sozusagen eine Betriebs- und Bedienungsanleitung (bedienen lassen sie sich ja gern!) für Katzen liefert. Schritt für Schritt erläutert das Büchlein, wie man mit einer Katze richtig umgeht. „Auch Nicht-Techniker werden Spaß beim Lesen dieses Katzenratgebers haben“, schreibt dazu die Zeitung „Hessische Allgemeine“. Käufer bei Amazon loben das Buch ebenfalls. Die schönen Grafiken seien „wundervoll gezeichnet und sehr amüsant“, heißt es in den Rezensionen.

"Katze – Betriebsanleitung" ist geeignet für Menschen, die sich eine Katze kaufen möchten, aber auch für die Glücklichen, die bereits eine Katze besitzen. Im Buch ist Wissenswertes Katzenhaltung süß und verständlich dargestellt. #katze #katzen… Klick um zu Tweeten

Eine Alternative zum unterhaltsamen Katzenbuch lässt sich wunderbar an der Wand befestigen (nicht, dass er dort vor Kätzchen sicher wäre, aber…): »Der literarische Katzenkalender«. Jetzt schon den Kalender für 2020 zu bestellen ergibt absolut Sinn, und sei es als Vorrat für spontanen Geschenkbedarf. Ein super Katzengeschenk zu Weihnachten. Woche für Woche eine neue Katze – was will man mehr. Schriftsteller gehen dazu in Begleittexten auf den Charakter der Katze ein.

Katze betrachtet ein Buch.
Na kann das denn wahr sein? Diese Katze scheint tatsächlich ein Buch zu lesen!

Pressestimmen und Testimonials überschlagen sich. Alle lieben den Katzenkalender. »Ich verschenke ihn jedes Jahr. Wer eine Katze hat, kommt um diesen Kalender nicht herum!« sagt beispielsweise Elke Heidenreich. Auf den Punkt bringt es die Berliner Zeitung:

»Für große Teile der Bevölkerung dürfte dieser Kalender unverzichtbar sein. Die anderen haben einen Hund.« — Cornelia Geißler, Berliner Zeitung #katzen #kalender #katzengeschenke Klick um zu Tweeten

2 Gedanken zu „Eine Katze kauft kein Buch – aber wir kaufen Katzenbücher!“

  1. Hallo liebe Redaktion,
    ich kann Ihnen nur wärmstens mein eigenes Buch empfehlen:
    Alte Katzen – vergessliche Königinnen und taube Helden“. Es IST schön. Der Verlag (Fred&Otto“, Berlin, stellt gerne ein rezensionsexemplar auf Anfrage.
    Hier der Amazon-Links zum Anschnuppern und reinschnurren:
    https://www.amazon.de/Alte-Katzen-Vergessliche-K%C3%B6niginnen-Helden/dp/3956930266/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=alte+katzen&qid=1572808127&sr=8-3
    Der Verlag ist klein, kann nicht so viel Werbung machen. aber SZ und diverse Tier-Magazine haben wunderbare Kritiklen geschrieben.
    Stellen Sie es vor, ich würde mich freuen.
    Herzlich
    Meike Birck

    Antworten
  2. Liebe Frau Birk! Das ehrt uns sehr, dass Sie als Autorin auf unserer brandneuen Website vorbeischauen und kommentieren. Wir nehmen Ihr Buch sehr gern kurzfristig in diesen Beitrag auf, und eine Rezension würden wir gern ebenfalls anstreben! Auf jeden Fall ist das auch ein sehr nahe gehendes und wichtiges Thema mit den alternden Tieren – super Idee, und wir sind gespannt!
    Herzliche Grüße
    Die Redaktion

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pin It on Pinterest

Share This